Aufruf der Stadt Magdeburg zu Modell-Projektideen!!! << Bis spätestens Juni 2014 >>

Ideen zu innovativen Modellprojekten in der Kinder- und Jugendarbeit sind gefragt!

Bis zum 31.03.2014 können sich Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern, LehrerInnen, ErzieherInnen, Gruppen, Initiativen, Jugendverbände, Vereine und Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit an einer Ideensammlung zu innovativen Modellprojekten in der Kinder- und Jugendarbeit für die Landeshauptstadt Magdeburg beteiligen.

Der Magdeburger Stadtrat beauftragte am 04.07.2013 den Oberbürgermeister Ideen zu innovativen Modellprojekten für die Landeshauptstadt Magdeburg zu sammeln, um neben der bestehenden Jugendhilfeplanung kurzfristig auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen reagieren und sich an deren Lebenslage orientieren zu können.

Eure Ideen sind gefragt!

Habt Ihr Ideen zum Thema, die Euch schon lange im Kopf `rumschwirren und die Ihr gerne in einem Projekt umsetzen wollt?

Was könnte man tun, um die Kinder- Jugendarbeit in der Stadt attraktiver für Kinder und Jugendliche zu gestalten?

Wo seht Ihr Handlungsbedarfe im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt, die in einem Projekt angegangen werden könnten?

Sucht Ihr nach einem Partner in der Kinder- und Jugendarbeit, der gemeinsam mit Euch, Eure Ideen umsetzen kann?

Fachkräfte sollten bei der Ideenfindung Ansätze, wie

den Aufbau einer Beteiligungsstruktur von Kindern und Jugendlichen in der Stadt,
die Entwicklung sozialräumlich orientierter Handlungsstrategien,
Familienbildung und Gesundheit,
die Vermittlung von Wissen in außerschulischen Bildungsprojekten,
die Auseinandersetzung mit dem „europäischen Gedanken“
berücksichtigen.

Alle dem Jugendamt angemeldeten Projektideen werden in einer Ideensammlung zusammengetragen und dem Jugendhilfeausschuss bis spätestens Juni 2014 vorgestellt.

Wenn Ihr innovative Ideen zum Thema habt, dann sendet diese (mit einem Kurzkonzept) bis zum 31.03.2014 an das Jugendamt der Landeshauptstadt Magdeburg, Fachabteilung Jugendförderung, Wilhelm-Höpfner-Ring 4, 39116 Magdeburg oder per E-Mail an tanja.genzmann@jga.magdeburg.de.

Die Initiierung der Ideensammlung steht unter der Maßgabe der Kostenneutralität für die Landeshauptstadt Magdeburg. Bei der Umsetzung der Projektidee muss somit vom Durchführenden die Frage der Fördermittelgeber im Vorfeld mit bedacht werden.

<< Viel Erfolg wünscht euer JiZ-Team >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen