Förderprogramm: Europeans for Peace

Die Antrags-Deadline ist der 1. Dezember 2015. Es können Austauschmaßnahmen zwischen dem 1. Juli 2016 und dem 31. August 2017 gefördert werden. Das Förderprogramm „Europeans for Peace“ (EFP) wird zum Thema „Diskriminierung: Augen auf! Projekte über Ausgrenzung damals – und heute“ ausgeschrieben. Die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) fördert mit dem EFP-Programm internationale Austauschprojekte für Jugendliche aus Deutschland, Israel und den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas. Die Finanzierung umfasst anteilig Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten, Projektmittel sowie Honorare.

Schulen oder außerschulische Bildungsträger können sich in internationaler Partnerschaft mit einem deutschen Partner zusammenschließen und gemeinsame Projekte beantragen, dafür können historische oder gegenwartsbezogene Zugänge gewählt werden.

Als historischer Bezugspunkt sind die Geschichten des Nationalsozialismus und die des 2. Weltkrieges in Europa vorgegeben. Als Gegenwartsbezug werden Themen zu heutigen Formen der Diskriminierung sowie Denkmustern der Ungleichgültigkeit angeboten. Insbesondere Projekte zur Flüchtlingssituation vor, während und nach dem 2. Weltkrieg sowie zur aktuellen Flüchtlingssituation  werden favorisiert.

Nähere Informationen gibt es hier und hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen