Work & Travel, Workcamps, Jobs und Praktika

Work & Travel

Das klassische Work & Travel bietet dir ein spezielles Visum, mit dem du bis zu einem Jahr in einem Land Arbeiten und Reisen kannst. Dieses Visum gibt es allerdings nur für Australien, Japan, Kanada, Neuseeland und Südkorea.

In den USA gibt es eine spezielle Art des Work & Travel. Diese gilt allerdings nur für 4 Monate während des Sommers und nur für eingeschriebene Studenten.

Work & Travel kannst du über eine Organisation machen oder auf eigene Faust. Wenn du Work & Travel ohne Organisation machst, dann informiere dich vorher gut darüber, was du alles brauchst oder worauf du vorort achten musst. Dafür kannst du zum Beispiel auf Backpacker-Foren im Internet gehen und dich mit anderen austauschen, die noch im Ausland sind oder gerade zurück gekommen sind.

Die wichtigsten Infos:

  • Dauer:
    von 1 Tag bis 12 Monate ( in USA nur max. 4 Monate)
  • Voraussetzungen:
    18 bis 30 Jahre, deutsche Staatsbürgerschaft, gute Englischkenntnisse (Kanada ggf. Französischkenntnisse), Nachweis ausreichender finanzieller Eigenmittel (ca. 2000-3000 €), für USA eingeschriebener Student

Eine gute Seite für einen ersten Überblick ist: www.work-and-travel.co

Neben dem klassischen Work & Travel gibt es noch viele verschiedene Möglichkeiten, für eine gewisse Zeit in einem anderen Land zu arbeiten und zu reisen. Die Dauer des Aufenthaltes und ob ein Visum notwendig ist, hängt vom jeweiligen Land ab.

  • Work & Travel Chile: Bis zu 3 Monate mit dem Touristenvisum möglich, vor Ort auf bis zu 6 Monate verlängerbar.
  • Work & Travel Europa: Ist kein klassisches Work & Travel, da man als EU- Staatsangehöriger i.d.R. keine Arbeitserlaubnis innerhalb der EU braucht (mehr Infos dazu unter europa.eu/index_de.htm). Kann über eineOrganisationoder selbstständig durchgeführt werden.
  • Work & Travel USA: Für eingeschriebene Studenten ab 18 Jahren. Man arbeitet bis zu 4 Monate (zwischen Mai und Oktober) und kann im Anschluss bis zu einem Monat reisen. Mögliche Jobs sind in der Tourismusbranche, Ressorts, Hotels, Freizeitparks, Nationalparks und Sommercamps. In Sommercamps gibt es auch die Möglichkeit zu arbeiten, wenn man kein eingeschriebener Student ist aber besondere Fähigkeiten nachweisen kann (Z.B. Klettern, Reiten, Bogenschießen, Fotografie, Schmiedekunst…).
  • Teach & Travel China: 6 Monate als Englischlehrer in China arbeiten und Land und Leute kennenlernen. Dafür muss man mind. 18 Jahre sein und gute Englischkenntnisse haben.
  • Volunteer & Travel: Ist eine Kombination aus Freiwilligentätigkeit und Sightseeing/Urlaub, welche nach individuellem Interesse der Teilnehmenden von kommerziellen Vermittlungs- und Reiseagenturen zusammengestellt wird. Tipp: Bei der Auswahl des Projektes auf Sinnhaftigkeit achten. (Extrembeispiel: Es soll in 2 Wochen in einem Waisenhaus eine Beziehung zu den Waisenkindern aufgebaut werden. Ist das überhaupt möglich und sinnvoll für die Waisenkinder?) Mögliche Länder sind z.B.: Australien, Bali, China, Kanada, Nepal, Neuseeland, Südafrika, Thailand

Hier findest du Anbieter.

Informationen speziell zu Work & Travel in Kanada findet ihr unter: http://www.work-travel-kanada.com , dort hat eine ehemalige Work & Travelerin jede Menge wichtige Hinweise und TIPPs für euch zusammen gefasst und auch Erfahrungsberichte anderer Reisender gesammelt- sehr lesenswert und zu empfehlen.


 

Workcamps

Während eines Workcamps leben und arbeiten junge Leute aus verschiedenen Ländern mehrere Wochen zusammen. Sie arbeiten gemeinsam an einem Projekt (ca. 4-6 Std täglich) und haben nachmittags ein gemeinsames  Freizeitprogramm, wobei der interkulturelle Austausch im Vordergrund steht. Grundsätzlich sind Workcamps weltweit möglich, wobei Minderjährige darauf achten sollten, dass es sich um „Teen-Workcamps“ handelt.

Dadurch, dass die Begegnung i.d.R. von Verbänden oder anderen gemeinnützigen Trägern organisiert werden, entsteht oft nur ein geringer Kostenbeitrag für die Organisation sowie die Kosten für die Anreise. Unterkunft und Verpflegung werden meistens gestellt.

Im Internet findest du weitere Infos unter folgenden Adressen:

  • www.workcamps.de : informelle Seite über Inhalte von Workcamps und Anbieter_innen
  • www.rausvonzuhaus.de: Seite mit allen Möglichkeiten für junge Leute ins Ausland zu gehen, inklusive Programmdatenbank mit
    Adressenund Last Minute-Datenbank
  • www.entwicklungsdienst.de: Internetseite des Arbeitskreises Lernen und Helfen in Übersee e.V. mit super Angebotsmaschine zum suchen u.a.Workcamps & Entwicklungsdienste
  • www.friedensdienst.de: Internetseiten der AGDF– Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden e.V.– mit Adressen rund um Friedensdienste

Anbieter_innen:

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V

Auguststr. 80 / 10117 Berlin

Tel.: 0511/98248299
E-Mail: sommer@asf-ev.de
Web: www.asf-ev.de

Länder: z.B. Deutschland, Europa (v.a.
Osteuropa), z.T. ab 16 Jahre

Yap-cfd

Löwengasse 27 Haus C/ 60385 Frankfurt

Tel.: 069/98191957
E-Mail: office@yap-cfd.de
Web: www.yap-cfd.de

Länder: Europa, Asien, Afrika, z.T.
Teenagerworkcamps ab 16 Jahre

Ökumenische Jugenddienste (ÖJD)

Goethestraße 26 -30 / 10625 Berlin

Tel: 030/ 3191-131
E-Mail: workcamp@akd-ekbo.de
Web: www.ejbo.de/workcamp

Länder: in Deutschland, z.T. ab 16 Jahren

Vereinigung Junger Freiwilliger (VJF)

Hans-Otto-Str. 7 / 10407 Berlin

Tel.: 030/ 42850603
E-Mail: outgoing@vjf.de
Web: www.vjf.de

Länder: fast weltweit , z.T. ab 16 Jahre

Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Hessen

Sandweg 7/ 60316 Frankfurt

Tel.: 0561/7009306
E-Mail: workcamps@volksbund.de
Web: www.volksbund.de

Länder: Europa,vorw. osteuropäische
Länder, z.T. ab 12 Jahre

Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten (IBG) e.V.

Fuchseckstr. 1/ 70188Stuttgart

Tel.: 0711/6490263
E-Mail: info@ibg-workcamps.org
Web: www.ibg-workcamps.org

Länder: z.B. Deutschland, Europa, Amerika, Afrika, Asien, Kanada, z.T. ab 15 Jahre

Kolping- Jugendgemeinschaftsdienste

St. Apern-Straße 32 / 50667 Köln

Tel.: 0221/20701-119
E-Mail: jgd@kolping.de
Web: www.workcamps.kolping.de

Länder: fast weltweit, z.T. ab 16 Jahre

 

Internationaler Jugendgemeinschaftsdienst (IJGD)

Kasernenstr. 4 / 53111 Bonn

Tel.:0228/2280012
E-Mail: workcamps-incoming@ijgd.de
Web: www.ijgd.de

Länder: Europa, Nordamerika, Asien,
Latein-Amerika, z.T. ab 14 Jahre

Service Civil International (SCI) Deutscher Zweig e.V.

Blücherstraße 14 / 53115 Bonn

Tel.: 0228/212086/7
E-Mail: info@sci-d.de
Web: www.sci-d.de

Länder: fast weltweit, z.T. ab 16 Jahre

Eine Welt e.V.

Boranische Str. 18 / 04277 Leipzig

Tel.: 0341/ 3010143
E-Mail: sebastian@einewelt-leipzig.de
Web: www.einewelt-leipzig.de

Länder: z.B. Italien, Russland, ab 18 Jahre

 

Jobs & Praktika

Im Ausland zu jobben oder ein Praktikum zu machen ist eine gute Möglichkeit, Berufserfahrung zu sammeln und dabei eine andere Kultur kennen zu lernen. Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, generell in allen Branchen und weltweit, für ein paar Wochen oder ein paar Monate zu leben und zu arbeiten.

Die wichtigsten Infos:

  • Dauer: flexibel
  • Voraussetzung: in der Regel ab 18 Jahre, Grundkenntnisse der Landessprache
  • Zu Beachten: Finanzierung, Visum, Krankenversicherung etc.

Beim Jobben im Ausland muss man zwischen Aushilfstätigkeiten für ungelernte Arbeitskräfte und Arbeitsplätzen für ausgebildete Arbeitnehmer unterscheiden.


Besonderheit in EU-Ländern: Als EU-Bürger hat man das Recht, sich in einem anderen EU-Land aufzuhalten und benötigt dafür nur einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, den man aber ständig bei sich tragen muss. Nach 3 Monaten muss man sich in einigen Ländern bei den zuständigen Behörden anmelden (in Deutschland Bürgerbüro). Mehr Informationen EURES – Europäisches Jobnetzwerk


Förderung durch das Deutsch-Französische Jugendwerk: Das DFJW unterstützt durch das Programm „Job in der Partnerstadt“ junge Erwachsene zwischen 16 und 30 Jahren, die für vier Wochen einen Job bzw. ein Praktikum in der Partnerstadt oder Partnerregion absolvieren.

Erfahrungsbericht-Video

 


Nützliche Link-Tipps:

www.europass-info.de Der Europass hilft dabei Lern- und Arbeitserfahrung im europäischen Ausland abzubilden und allgemein verständlich zu machen. Nützlich, wenn man sich im europäischen Ausland bewerben möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen