bravel Tour kommt auch nach Magdeburg

Internationaler Jugendaustausch nach Corona – nun geht es endlich los: Die Jugendkampagne „bravel“ startet mit viel Programm in den Sommer.

Am 12. Mai startet IJAB in Stuttgart die deutschlandweite bravel-Tour, die jungen Menschen das Thema Auslandsaufenthalt näherbringen und sie dazu motivieren möchte, in ein Abenteuer Auslandsaufenthalt zu starten.

Nach bravel-Events an Schulen und Jugendhäusern in ganz Deutschland, dürfen sich Jugendliche und junge Erwachsene jetzt auf eine Fortsetzung freuen: Die bravel-Tour kommt! In Stuttgart, Köln, Magdeburg und als finalen Abschluss auf dem Tempelhof Sounds Festival in Berlin präsentiert sich bravel mit einem Art Cube, der auf kreative Weise über Auslandsaufenthalte informiert.

Der bravel Art Cube ist für alle zugänglich, die Lust auf originelle (Foto-)Ideen haben und damit ihrem Fernweh etwas entgegensetzen möchten. Die bravel-Tour wird von Expert*innen zum Thema internationaler Jugendaustausch begleitet, die vor Ort Jugendliche und junge Erwachsene kostenlos und neutral zum Thema Auslandsaufenthalte beraten. Die Tour des bravel Art Cubes wird für die Social Media Kanäle @rausvonzuhaus auf Instagram sowie dem TikTok Channel @bravel.de festgehalten und anschließend zu einem Case-Film aufbereitet.

bravel Tour

12.05. -14.05. – Stuttgart (Milaneo)
19.05 – 21.05. – Köln (Köln Arcarden)
02.06. – 04.06 – Magdeburg  (Allee Center)
10.06. – 12.06. – Berlin (Tempelhof Sounds)

Die Kampagne bravel (be brave and travel) ist ein Projekt von IJAB Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V., das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird. bravel bietet in Kooperation mit dem Info- und Beratungsnetzwerk Eurodesk Deutschland genau die richtige Anlaufstelle für alle Anliegen rund um das Thema Auslandsaufenthalt und informiert interessierte Jugendliche kostenlos und neutral über Wege ins Ausland – völlig unabhängig vom persönlichen Background, finanziellen Möglichkeiten oder Vorkenntnissen. Alle Partner der Kampagne, die einen Auslandsaufenthalt anbieten, sind gemeinnützige Organisationen.

Weitere Informationen unter: www.bravel.de und ijab.de/jugendkampagne-fuer-den-internationalen-jugendaustausch

Über die bravel-Kampagne:

Eine Vielzahl junger Menschen macht keine Austauscherfahrungen. Oftmals fehlen schlichtweg Informationen oder es existieren falsche Wahrnehmungen, die einem Austausch im Weg stehen. Die bundesweite Jugendkampagne „bravel“ will das ändern, auf Fragen und Bedenken (z. B. Kann ich mir den Auslandsaufenthalt überhaupt leisten? Werde ich mich allein fühlen? Ist mein Wunschziel für mich sicher? Brauche ich sprachliche Vorkenntnisse?) reagieren und aufzeigen, welche Austauschmöglichkeiten es gibt, und dass ein Austausch nicht unbedingt teuer und mit Vorkenntnissen verknüpft sein muss. Und dies mit jugendgerechten Kanälen, einem zielgruppengerechten Design und dem Einsatz von Influencer*innen.  

Über IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

IJAB fördert und gestaltet als Fachstelle die internationale Jugendarbeit und die internationale jugendpolitische Zusammenarbeit – mit den Ländern Europas und weltweit. IJAB führt Projekte zu jugendpolitischen Fragen mit internationalen Partnern durch, unterstützt den Wissensaustausch in der Kinder- und Jugendhilfe und vernetzt hierfür Akteure im In- und Ausland. IJAB informiert und berät Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Politik und Verwaltung und bietet Qualifizierung, Fachkräfteaustausch, Arbeitshilfen und Fachpublikationen an. Junge Menschen berät die Fachstelle zu Auslandsaufenthalten und Fördermöglichkeiten. IJAB ist im Auftrag des BMFSFJ, der Europäischen Kommission, seiner Mitglieder und anderer Akteure im Bereich Jugend tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen