Workshop Parlamentsberichterstattung

fjp>media bietet jungen Medieninteressierten kurz vor den Europawahlen spannende Einblicke in das politische Machtzentrum unseres Landes und die Arbeit der von dort berichtenden Journalist*innen

Was in der Europa- und Bundespolitik in Brüssel, Straßburg und im Berliner Reichstag passiert, ist täglich Thema in den Medien – aber was passiert eigentlich im Landtag von Sachsen-Anhalt? Und wie berichten Journalist*innen für Funk, Fernsehen und Zeitung aus dem politischen Machtzentrum unseres Landes? Woher bekommen sie ihre Informationen, gerade wenn es um politische Konflikte und Skandale geht?

Wie kann man auch in Zeiten von „Lügenpresse“-Vorwürfen und „Fake News“ trotzdem sauber und unabhängig recherchieren?

Antworten auf all diese Fragen bekommen junge Medieninteressierte im Workshop Parlamentsberichterstattung, der vom 24. bis 26. Mai 2019 in Magdeburg stattfindet. Sie besichtigen den Landtag von Sachsen-Anhalt und kommen mit Abgeordnet*innen, Politikjournalist*innen und Pressesprecher*innen ins Gespräch, bevor sie sich selbst an Recherche und Interviewübungen versuchen können. Außerdem werden sie fit gemacht in Sachen Gesprächsführung, Ethik und Presserecht.

Anmelden können sich junge Medieninteressierte zwischen 16 und 27 Jahren, die bereits erste journalistische Erfahrungen gesammelt haben und politisch interessiert sind. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 30 Euro inklusive Unterkunft und Verpflegung – gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt.

Das Anmeldeformular und weitere Infos sind zu finden auf: www.fjp-media.de

fjp>media

Verband junger Medienmacher Sachsen-Anhalt Andreas Stein
Postfach 1442
39004 Magdeburg
Tel: 0391/ 561 82 36
Fax: 0391/541 07 67

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen