Digitale Fachtagung: Verschwörungstheorien und Queerfeindlichkeit: Ursachen, Gefahren und Gegenstrategien

Mit der digitalen Fachtagung beleuchtet das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen den Zusammenhang zwischen Verschwörungstheorien und Queerfeindlichkeit.

Dazu gibt es wissenschaftliche Vorträge, Interviews mit LSBTIQ* Stakeholdern aus NRW und Einblicke in die Situation in Osteuropa und den USA sowie eine spannende Talkrunde, in deren Fokus die Themen Prävention und Gegenstrategien stehen.

Zu der Veranstaltung am Mittwoch, 17.11.2021, 09:30 Uhr bis 13:45 Uhr, digital, lädt das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration Nordrhein- Westfalen herzlich ein.

Anmeldungen weiterhin möglich unter:
https://lsbtiq-nrw.mohr-live.de

Tagesordnung:

Tagungsmoderation: Michail Paweletz, Tagesschau Moderator,
ARD Faktenfinder-Podcast

09:30 Uhr Get-together: Einlass in die Videokonferenz (digital geöffnet für Angemeldete)
10:00 Uhr Eröffnung und Einleitung: Michail Paweletz, Grußwort
Dr. Joachim Stamp, stellvertretender Ministerpräsident des Landes
Nordrhein-Westfalen
10:15 Uhr Schuld sind immer die Anderen:
Verschwörungstheorien und ihre Mechanismen
Prof. Dr. Michael Butter, Amerikanist, Universität Tübingen
10:50 Uhr kurze Pause
11:00 Uhr „Zur Hölle mit Euch!“: Anfeindungen gegen LSBTIQ* in NRW
 Şefik_a Gümüş, Landeskoordination der Anti-Gewalt-Arbeit für
Lesben, Schwule und Trans* in NRW
 Alva Träbert, Rosa Strippe e.V., Bochum, landesweite Koordination
von Schulungen für Beschäftigte in Unterkünften für Geflüchtete zur
Sensibilisierung für die besondere Situation von LSBTIQ*
Geflüchteten
11:20 Uhr Was haben Verschwörungstheorien, Gender und Vielfalt mit
Rechtsextremismus zu tun?
Prof.’ in Dr. Beate Küpper, Hochschule Niederrhein
11:45 Uhr Diese Zukunft wollen wir nicht:
Verschwörungstheorien und ihre Bewegungen in den USA
Ines Pohl, Leiterin des Studios der Deutschen Welle in Washington
12:00 Uhr kurze Pause
12:10 Uhr „LGBT-ideologiefreie Zonen“ und „Bedrohung der
Naturordnung“: Queerfeindliche Verschwörungstheorien in
Osteuropa
Laura-Luise Hammel, M.A., Politikwissenschaftlerin an der Universität
Tübingen
12:30 Uhr Wappnen und schützen: Prävention und Gegenstrategien
Talk mit:
 Dr. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesjustizministerin
a.D., Antisemitismus-Beauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen
 Andreas Bothe, Staatssekretär im Ministerium für Kinder, Familie,
Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
 Laura-Luise Hammel, Politikwissenschaftlerin an der Universität
Tübingen
 Burkhard Freier, Leiter der Abteilung Verfassungsschutz im
Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen
 Prof.‘in Dr. Beate Küpper, Hochschule Niederrhein
 Johannes Kram, Autor, Blogger („Nollendorfblog“) und Podcaster
(„QUEERKRAM“)
13:15 Uhr Abschlussrunde
Es besteht Gelegenheit, Fragen an die Talkrunde zu stellen
ca. 13:45 Uhr Ende der Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen