Digitales Treffen der Jugendarbeit in Magdeburg

Die Auswirkungen von Corona haben die Arbeit in offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen nahezu zum Erliegen gebracht. Die Fachkräfte der Jugendarbeit suchen gemeinsam neue Wege.

Magdeburg, 17.04.2020. In den Jugendklubs und Jugendhäusern ist es ruhig geworden. Dort, wo täglich gespielt, abgehangen, sich getroffen und das Miteinander gefördert wurde, nimmt eine ungewohnte Leere den Platz der Besucher*innen ein.

Waren die Fachkräfte ohnehin bemüht, auch auf digitalen Weg Kontakt zur Zielgruppe aufzunehmen, geht es ohne diese Kommunikationsformen jetzt gar nicht. Dabei konnten einige Einrichtungen ihre bereits gesammelten Erfahrungen nutzen, für andere ist das völlig neues Terrain. Offene Kinder- und Jugendarbeit hat sich damit gerade in den letzten Tagen und Wochen grundlegend verändert. Handlungsmut, Kreativität und attraktive Ideen sind von allen Fachkräften der Jugendarbeit gefordert, um auch in Zeiten von Corona kompetente und lebensweltnahe Jugendarbeit zu leisten.

Der Medientreff zone! als medienpädagogische Jugendeinrichtung möchte dazu mit Fachkräften der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Magdeburg ins Gespräch kommen. Gemeinsam sollen bisherige Erfahrungen mit digitalen Tools ausgetauscht, praktische Beispiele der digitalen Jugendarbeit beleuchtet und mögliche Handlungsstrategien entwickelt werden.

Dazu lädt der Medientreff zone! am 23.04.2020 um 14:00 Uhr alle Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit zu einem ersten digitalen Treffen der Jugendarbeit in Magdeburg ein.

Konkret soll besprochen werden, wie die aktuelle Lage in den einzelnen Einrichtungen ist, wie Kinder und Jugendliche digital erreicht werden und welche Angebote praxisnah und erfolgreich erprobt wurden.

Die Anmeldekapazitäten sind technisch begrenzt. Weitere Informationen gibt es auf www.medientreff-zone.de oder unter Telefon 03 91 / 5410765.

Über fjp>media:

fjp>media ist der Verband junger Medienmachender in Sachsen-Anhalt.

Gegründet durch Schülerzeitungsredakteur*innen vertritt der Verband seit 1991 die Interessen aller jungen Menschen, die selbstbestimmt an Online-Medien, Hörfunkprojekten, Video-Produktionen und bei Zeitungen arbeiten. In Magdeburg bietet fjp>media im Medientreff zone! neben einem offenen Angebot viele medienpädagogische Projekte für Kinder und Jugendliche sowie Multiplikator*innenenschulungen. Für junge Medieninteressierte organisiert fjp>media landesweit Workshops und Seminare rund ums Medienmachen. Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz von fjp>media steht Heranwachsenden, Familien und Fachkräften mit Information, Beratung und Bildungsangeboten zu Fragen des Kinder- und Jugendschutzes zur Seite. Mit dem Projekt „Fairsprechen – Hass im Netz begegnen“ unterstützt fjp>media Zivilcourage gegen Hass im Netz.

Kontakt: fjp>media Tel.: 03 91 / 561 82 36
Postfach 1442
39004 Magdeburg
Fax: 03 91 / 541 07 67
Mail: presse@fjp-media.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen