Gemeinsam durch die Corona-Krise – Jugend & Politik im Gespräch

Die Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration lädt am 04.12.2020 von 14:00- 16:00 Uhr zusammen mit mehreren Trägern zu einem digitalen Austausch für Jugendliche und politische Verantwortungsträger*innen ein:

Liebe Jugendliche,
sehr geehrte Damen und Herren,

das Corona-Virus hat das Leben vieler Jugendlicher auf den Kopf gestellt. Kein Treffen mit Freunden, kein Sporttraining, außerdem Einschränkungen in Schule, Ausbildung, Studium und Beruf.
Obwohl Jugendliche von den Verboten sehr betroffen waren, wurden sie bisher selten nach Ihrer Meinung zum Umgang mit dem Virus gefragt. Das soll sich ändern! In einem Video-Chat am 4. Dezember 2020 wollen wir
Gespräche zwischen Jugendlichen, Politikerinnen und Politikern sowie Fachleuten aus der Jugendarbeit ermöglichen.

Wir sind interessiert an den verschiedenen Erfahrungen Jugendlicher in der Corona-Zeit:
Welche Einschränkungen taten weh oder waren schwer verständlich? Welche Strategien haben Jugendliche selbst entwickelt, um mit der Situation verträglich umgehen zu können? Welche Empfehlungen und Forderungen gibt es?

Das sind mögliche Themen für unsere Diskussion von Jugendlichen mit Politikerinnen und Politikern, Verantwortlichen aus der freien Jugendhilfe, Trägern von Telefonseelsorge sowie Kinder- und Jugendtelefonen im
Land sowie mit kommunalen Interessenvertretungen für Kinder- und Jugendliche.

Ich lade Euch und Sie herzlich ein, miteinander ins Gespräch zu kommen

Petra Grimm-Benne
Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration

Hier erfahrt ihr mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen