Informationen zur Unterstützung von Geflüchteten

Fördermittel für Unterstützung ukrainischer Geflüchteter

Verschiedenste Stiftungen, Ministerien etc. bieten unterschiedliche Fördermöglichkeiten an, um ukrainische Flüchtlinge zu unterstützen: Aktuelle Fördermittel für die Ukraine-Hilfe

Vernetzungsangebot Hausarztpraxis Dr. Riegel

Dr. Holm Riegel leitet seit 22 Jahren eine allgemeinmedizinische Praxis in der Lübecker Straße 32 in Magdeburg.

In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Menschen mit Migrationshintergrund, die dort behandelt werden, ständig erhöht. Da die anfallende Arbeit für das ursprüngliche Team nicht mehr zu bewältigen war, hat er die Praxis personell und räumlich vergrößert und bei der KV die Anstellung einer Ärztin für die Behandlung von Menschen mit Migrationshintergrund erfolgreich beantragt. Zusammen mit anderen Angestellten der Praxis hat er ein interkulturelles Team aufgebaut.

Er hat angeboten, dass er als Partner zur Verfügung steht, sei es bei der allgemeinmedizinischen von Patient*innen oder anderen Problemen.

+LINKS+

Informationen für Geflüchtete in Magdeburg

Migrationswegweiser mit aktuellen Meldungen, Veranstaltungstipps, Infoblättern zu verschiedenen Bereichen wie Ankommen, Wohnen, Arbeiten uvm.- mehrsprachig

spezifische Informationen

Für Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

+Projekte/ Vereine+

  • Flüchtlingsrat Sachsen- Anhalt– Unterstützung, Beschwerden, Antragshilfen etc.
  • wirsindpaten.de– auch mit Büro in Magdeburg vertreten
  • Neuland– Das Engagement von und mit Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund stärken
  • TOLL e.V.– verschiedene Angebote z.B. Gesprächsrunden, gemeinsame Freizeiten und Aktionen und Vermittlungshilfen
  • mehr Vereine siehe auch Liste Mitgliedsorganisation der AGSA

+regelmäßige Veranstaltungen+


montags 15-18 Uhr – Begegnungscafé beim Blickwechsel e.V.
Neben dem Begegnungscafé organisiert der Blickwechsel e.V. viele weitere Jugend- und Stadtteilangebote in Neu-Olvenstedt. Weiterlesen…

jeden zweiten Montag im Monat, 13-15 Uhr – Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bunds berät in der Jugendberufsagentur Magdeburg
Junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren werden zu vielfältigen Themen rund um Schule, Spracherwerb, berufliche Orientierung oder Kinderbetreuung beraten. Sollten sich Gruppen für eine Beratung interessieren oder eine konkrete Berufsberatung gewünscht sein, wird um vorherige Anmeldung gebeten. Regelmäßige Beratungen gibt es außerdem vom Suchtberatungszentrum DROBS, den Kammern und dem Ausbildungsverbund der Wirtschaftsregion Braunschweig/ Magdeburg (ABV). Weiterlesen…

dienstags 9-11 Uhr – Internationales Mütterfrühstück (Familienhaus im Park)

Wöchentlich treffen sich Frauen, um gemeinsam über Themen der Familie zu sprechen und von Fachkräften entsprechende Informationen und Hinweise zu erhalten. Im Anschluss gibt es zudem die Möglichkeit zur Beratung in Erziehungsfragen in Einzelgesprächen. Weiterlesen…

jeden zweiten Dienstag im Monat, 13-16 Uhr – Kostenfreies Beratungsangebot für Migrant*innen zum Thema Existenzgründung
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Handwerkskammer (HWK) Magdeburg bieten gemeinsam mit dem Projekt EMI der ePlan consult GmbH spezielle Sprechtage für gründungswillige Migrant*innen an. Bei Bedarf ist eine Gesprächsbegleitung in verschiedenen Sprachen möglich. Es wird um Voranmeldung gebeten. Weiterlesen…

mittwochs 13-14 Uhr – Online-Sprechstunde für Erzieher*innen und pädagogische Fachkräfte
Die Servicestelle “Interkulturelles Lernen in der Kita” gibt individuelle Anregungen und Verweiswissen bezüglich Zusammenarbeit mit Familien mit Migrationsgeschichte, Mehrsprachigkeit und Sprachförderung im Kitaalltag. Weiterlesen…

jeden zweiten Mittwoch im Monat, 16-17 Uhr – Online-Sprechstunde für Lehrkräfte, Schulleitungen und Schulsozialarbeiter*innen

Die Servicestelle “Interkulturelles Lernen in Schulen in Sachsen-Anhalt” gibt Hinweise zu geeigneten Methoden und Materialien, um Pädagog*innen bei der Umsetzung des Unterrichts für mehrsprachig aufwachsende Schüler*innen mit der Zielsprache Deutsch zu unterstützen. Weiterlesen…

mittwochs 17- 20 Uhr – Sprachcafé des Malteser Stübchen Süd
Jeden Mittwoch findet in der Willi-Bredel-Straße 18 das Sprachcafé des Malteser Stübchens Süd statt. Menschen, die gerade Deutsch lernen, können sich mit Mutterprachler*innen unterhalten und neue Leute kennenlernen. Anmeldungen sind unter jamina.lauwigi@malteser.org oder der Telefonnummer 0391 99045074 möglich.

jeden zweiten Donnerstag 17:30-19 Uhr – Begegnungscafé
Mit dem Begegnungscafé will der Verein platz*machen einen Rahmen schaffen, um den Dialog auf Augenhöhe zwischen Neu– und Altmagdeburger*innen zu stärken. Weiterlesen...

+Räume+

Coworking-Space “ResonanzRaum”

Das Projekt “Resonanzboden” bietet einen Coworking-Space in Magdeburg in der Brandenburger Straße 9 im Raum 2.03 an.

Die Zielgruppen des ResonanzRaums sind Vereine, Gruppen, Initiativen und Einzelakteur*innen, die integrativ tätig sind, Freiberufliche, Kreative und Wissensarbeiter*innen, die Impulse in den Bereichen Integration, Soziales und Kultur setzen. Vielfach sind es kleine Gruppen und Initiativen, oftmals privat, für die die Anmietung eines Büros im klassischen Sinne, wie auch Mietentgelte für einen herkömmlichen Coworking-Platz finanziell nicht machbar sind. Ein Arbeitsort mit der typischen Infrastruktur wird von einigen jedoch durchaus benötigt. Darüber hinaus fungiert der Coworking-Space als Treffpunkt/Austauschplatz mit anderen und ist somit auch ein Vernetzungspunkt.

Weitere Informationen und die Nutzungsvereinbarung finden Sie hier.
Projekt “Resonanzboden”
lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. Brandenburger Str. 9
39104 Magdeburg
Fon: 0391.244 51 77
Mail: resonanzboden@lkj-sachsen-anhalt.de 
Web: www.resonanzboden.global