Aufbauseminar zum Thema „Kolonialismus und Klimawandel“

Nach dem Seminar zum Thema „Kolonialismus und Klimawandel“ im vergangenen Jahr, geht es im Aufbauseminar „Intersektionale & dekoloniale Perspektiven auf die Klimakrise“ um folgende Fragen:

Welche Folgen hat die Klimakrise auf Menschen, die von Mehrfachdiskriminierungen betroffen sind? Welche Rolle spielen Geschichtserzählungen, wenn wir über Ungleichheiten und Machtpositionen sprechen? Warum ist es notwendig, die Klimakrise intersektional und die dekolonial zu betrachten?

🕑Wann?
• Samstag, 18.06.2022 von 14 bis 19 Uhr
• Sonntag, 19.06.2022 von 9 bis 16 Uhr

💻 Wo?
Der Workshop findet in der Jugendherberge in Halle statt.

Die konkreten Seminarinhalte sind die folgenden Themen:
• Geschichte Intersektionalität
• Verbindung von kolonialen Kontinuitäten und Intersektionalität
• Intersektionale Betrachtung auf die Klimakrise
• Koloniale Praktiken im Naturschutz und in Unternehmen
• Widerstandskämpfe
• Reflektionsprozesse der eigenen Positionierung
• Handlungsperspektiven

Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 25 € inklusive Übernachtung und Verpflegung.

Weitere Informationen gibt es hier: Intersektionale & dekoloniale Perspektiven auf die Klimakrise | Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen