NDC- Teamer*innen- Schulung

Text vom NDC selbst:

Warum Aktiv werden?

Du siehst, wie rassistische Parolen, Neonazis und Gewalt in der Gesellschaft immer präsenter und alltäglicher werden und willst etwas tun?
Als Teamer*in im Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) kannst du aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung arbeiten. Ohne Belehrungsrhetorik und erhobenen Zeigefinger machen wir jungen Menschen deutlich, wie menschenverachtend Rassismus, Diskriminierung und Neonazismus sind.

Wie geht’s?

Unsere Projekttage für Schulklassen, Auszubildende und Jugendgruppen werden von zwei ausgebildeten Teamer*innen durchgeführt. Wir arbeiten nach festen Konzepten und mit verschiedenen Methoden und wer glaubt „wir reden nur mal drüber…“, hat sich getäuscht. In einer einwöchigen Schulung wirst du von erfahrenen Trainer*innen für die Durchführung der Projekttage fit gemacht. Du lernst die Konzepte der Projekttage A, B und C kennen und übst dich in Methodik und Moderation. Nach der Schulung hospitierst du bei einem Projekttag und schaust dir an, wie das Ganze funktioniert. Danach kannst du selbst im Zweierteam loslegen!

Nach dieser Grundausbildung hast du die Möglichkeit, an Aufbauschulungen teilzunehmen und weitere Konzepte kennenzulernen, z.B. zu den Themen Antisemitismus, Sexismus & Geschlechterrollen oder Kommunikation & Umgang mit Konflikten.

Wer kann mitmachen?

Wenn du zwischen 18 und 30 Jahre alt bist und Lust hast, dich gemeinsam mit anderen jungen Menschen mit den Themen Diskriminierung, Rassismus, Neonazis und Zivilcourage auseinanderzusetzen bist du beim NDC genau richtig!

Interesse und Offenheit sind das einzige was du als Voraussetzung mitbringen solltest. Schüler*innen, Student*innen, Auszubildende, Berufstätige, Arbeitslose, FSJler*innen haben sich schon zu NDC-Teamer*innen ausbilden lassen.

Unser Netzwerk

Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) ist in zwölf Bundesländern aktiv. Es arbeitet dort mit verschiedenen Jugend- und Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Organisationen, Institutionen und Einzelpersonen als Netzwerkpartner*innen zusammen.

Unsere Ziele
Klar gegen menschenverachtende Meinungen auftreten.
Informationen vermitteln und zum Nachdenken anregen.
Menschen Mut machen sich sich zu äußern.
Solidarität mit Menschen fördern, die von Diskriminierung betroffen sind.
Zum couragierten Handeln im Alltag motivieren.
Unsere Konzepte

Projekttag A: Das geht uns alle an.
Ein Projekttag zu Diskriminierung, von Rassismus betroffenen Menschen und couragiertem Handeln.

Projekttag B: Can you get it if you really want?
Ein Projekttag zu solidarischem Handeln gegen Ungerechtigkeit und Klassismus.

Projekttag C: Trotz alledem!
Ein Projekttag gegen menschenverachtende Einstellungen, Gruppen und Strategien und für ein solidarisches Engagement.

Nächste Teamschulung

27.09. bis 02.10.2022 in Magdeburg
Kosten 50€ | Anmeldung bis 30.08.2022
(inkl. Unterbringung und Vollverpflegung; sollte der Teilnahmebeitrag eine Hürde darstellen, dann sprecht uns bitte an, wir finden dann eine Lösung!)

Anmeldung

online: www.netzwerk-courage.de » aktiv werden
mail: sachsen-anhalt@netzwerk-courage.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib folgende Zeichen in Feld darunter ein: Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen